Politiker boykottieren Debatten unter Männern | Mario Rieder: Logbuch (Blog)

Politiker boykottieren Debatten unter Männern

Der Schweizer SP-Nationalrat Cédric Wermuth hat angekündigt, nicht mehr an Podiumsdiskussionen ohne Frauen teilzunehmen, die nur aus Männern zusammen gesetzt sind:
"Sprache und Bild prägen unsere Vorstellungen von Gesellschaft und Zusammenleben. Und wenn Politik von Männern ’gemacht wird’, bleibt das Bild einer Gesellschaft, in der Männer das Sagen haben, der Normalfall in unseren Köpfen." Es sei die Pflicht von linken Politikern, Zeichen zu setzen, dass sie es ernst meinen mit der Gleichstellung.

http://www.frauen-graubuenden.ch/files/frauenzentrale/downloads/FrauenSicht%20-%20Politiker%20boykottieren%20Debatten%20unter%20Maennern.pdf


Find ich gescheit. Und schließe mich dem gerne an. Denn diese "selbstverstärkende Spirale" muss tatsächlich durchbrochen werden. Und wer mitspielt, ist auch mitverantwortlich, dass sich nichts verändert und nichts weitergeht.
Wir sind schließlich im Jahr 2016 ;)

Auf dem Blog "All Man Panels" können übrigens reine Männerveranstaltungen an den virtuellen Pranger gestellt und mit dem "David Hasselhoff Siegel" versehen werden.